Enermax Revolution SFX 650 W vollmodulares Netzteil | powered by Enermax | Test

Enermax ist bekanntlich aktuell einer der besten Netzteil-Hersteller auf dem Markt. Nun brachten sie das Revolution SFX, welches besonders für die Begeisterten eines Mini-PC’s interessant ist. Wir durften die 650 Watt Variante des kleinen, aber starken und vollmodularen Netzteils testen.

Der erste Eindruck

Die Verpackung kommt wie immer schlicht aber stylisch daher. Da es sich um ein vollmodulares Netzteil handelt, liegen natürlich alle verwendbaren Kabel mit bei.

Betriebsanleitung, Kabel, Montageschrauben und eine ATX-Montagehalterung für den Einbau. Als kleines Goodie gibt es noch eine Tragetasche, um alle Kabel sicher und ordentlich zu verstauen und 4 Klett-Kabelbinder in jeweils 2 verschiedenen Größen. Enermax legt hier noch einen durchaus brauchbaren mini Bluetooth-Lautsprecher bei.


Das Netzteil an sich macht wie immer einen sehr hochwertigen Eindruck. Durch das Lüftergitter sieht man den gerade einmal 80 mm großen Lüfter, welcher trotz der geringen Größe eine ordentliche Kühlung bringt – und das bei einer unhörbaren Lautstärke. Dazu aber später mehr.
Enermax setzt hier auf Vollmodularität und Flachbandkabel. Wer schon einmal einen ITX Rechner zusammengebaut hat, weiß dass jeder Zentimeter entscheidend ist und ein Einbau mit einem teil- oder nicht modularen Netzteil und dicken Kabelsträngen schnell zum Krampf werden kann. Damit erhält das Enermax Revolution SFX auf jeden Fall einen sehr großen Pluspunkt.

Insgesamt findet ihr Kabel für das Mainboard (24 Pin und 4+4 Pin) 2×3 Sata für Festplatten etc., 1x den 4-fachen, 4 Pin-Molex Anschluss, und zwei PCI-E Kabel, mit jeweils 2x 6+2 Pin’s.
Unterschiede im Zubehör gibt es bei der 550 Watt-Variante nicht. Somit ist das Netzteil auch für Multi-GPU-Systeme bestens geeignet.


Die Praxis und technischen Daten

Auch Revolution SFX hat, wie auch sein viele weitere Modelle von Enermax, eine 80 Plus Gold Zertifizierung erhalten. Kurzgesagt bedeutet dies, dass das Revolution SFX unter 10%, 20%, 50% und 100% Last, eine Effizienzeinstufung von über 80% erreicht. Was diese Zertifizierungen nach EU-Richtlinien genauer zu bedeuten haben, könnt ihr in diesem informativen Wikipedia Eintrag nachlesen.

Enermax selbst hat eine detaillierte Tabelle dazu auf der offiziellen Webseite veröffentlicht. Schaut man sich diese genauer an, fallen besonders die Lautstärkenwerte auf. Demnach zu urteilen, wäre das Netzteil unter Last praktisch unhörbar. Da die Lüftergeschwindigkeit sich je nach Lastzustand anpasst, ist der Lüfter im Officebetrieb gar nicht zu hören. Auch bei Volllast wird er von allen anderen Lüftern im Gehäuse deutlich übertönt.

Quelle: Enermax


Eine der größten Neuerungen ist das Semi-fanless Design. Dieses ermöglicht einen komplett lautlosen Betrieb bei niedrigen Lasten bis 30%. Also sind hier schon mal die besten Voraussetzungen für ein Silent- und Multimediasystem gegeben. Bei über 30% Auslastung, wird das Revolution SFX automatisch geregelt, sodass auch dort eine optimale und leise Kühlung gewährleistet ist.

Quelle: Enermax


Die offiziellen, technischen Daten dazu:

  • 80 PLUS® Gold
    Bis zu 92 Prozent Effizienz im 230-Volt-Netz bei einer Auslastung von 20 bis 100 Prozent. Die Revolution SFX-Serie besitzt das internationale Energiesparzertifikat 80 PLUS® Gold.
  • Effizienter Betrieb für EU-Energiespar-Richtlinien
    Unterstützt die Einhaltung der EU-Verordnung Nr. 617/2013* sowie der EU-Ökodesignrichtlinie ErP Lot 6 2013 für Computersysteme (<0,5W im Standby-Betrieb**).
    * mind. 82% Effizienz bei 20 und 100% Auslastung und 85% Effizienz bei 50% Last mit 230V
    ** nur in Kombination mit einem ErP-Lot-6-2013-konformen Mainboard
  • DC-to-DC Design
    Die sekundären Spannungen (5 Volt und 3,3 Volt) werden von der primären Spannungsschiene (12 Volt) generiert. Positiver Effekt: Geringere Wirkungsgradverluste, saubere Ausgangsspannungen (extrem niedriger Ripple-Noise) und eine optimale Spannungsregulation bei jeder Last.
  • Volle Kraft für GPU & CPU
    Massive 12-Volt-Schiene für die Versorgung hochleistungsfähiger Prozessoren und Grafikkarten.
  • Compact Cooling Design
    Integrierter 8-cm-Lüfter mit langlebiger Lager Technologie für eine optimierte Kühlung auf kleinem Raum.
  • Smartes Semi-fanless Design
    Durch das Semi-fanless Design ist ein komplett lautloser Betrieb bis 30% Aulsastung des Netzteils möglich. Nach überschreiten dieser Grenze startet die automatisch Lüftersteuerung und reguliert die Lüfterdrehzahl für eine optimale Kühlung und einen leisen Betrieb.
  • Vollmodulares Kabelmanagement
    Größtmögliche Freiheit und Flexibilität bei der Systeminstallation und Kabelverlegung durch vollständig abnehmbare Verkabelung.
  • Multi-GPU Support
    Zwei 6+2P-(8P)-PCI-E-Stecker zur Versorgung moderner Hochleistungsgrafikkarten und Multi-GPU-Systemen.
  • Intel® Skylake™ Ready!
    Volle Unterstützung der C6/C7 Stromsparfunktionen der Intel®-Prozessoren, eingeführt mit der Haswell™-Generation.
  • Intel ATX 12V v2.4 und SFX 12V v3.3
    Entspricht dem Intel Power Supply Design Guide for Desktop Platform Form Factors Revision 1.31 April 2013.
  • SFX-Formfaktor
    Der SFX-Formfaktor (100mm Tiefe) macht das Revolution SFX zum perfekten Netzteil für komplakte und gleichzeitig leistungsstarke Systeme. Im Lieferumfang ist zusätzlich ein ATX-Montageadapter enthalten, so kann das Netzteil auch in großen Gehäusen verwendet werden.
  • Weltweite Netzkompatibilität
    Konzipiert für den weltweiten Einsatz in Stromnetzen von 110V bis 240V. Aktive Leistungsfaktorkorrektur (PFC) bis zu 99%.
  • Hochwertige Komponenten
    Höchste Qualitätsstandards bei der Auswahl der Komponenten, z.B. Verwendung von 105°C japanischen Kondensatoren für maximale Stabilität und Lebensdauer.
  • SafeGuard
    Konkurrenzlos sicher – mehrfacher Schutzmechanismus gegen Überstrom, Überspannung, Unterspannung DC, Überlastung, Kurzschluss sowie unvorhergesehene Stromstöße (OCP [3,3V/5V], OVP, UVP, OPP, OTP, SCP und SIP).
  • 5 Jahre Herstellergarantie

Wie auch beim von uns getesteten Revolution X’t II, ist die Umwandlung der 3.3 Volt- und der 5 Volt Spannung sehr positiv (DC-to DC Design). Diese werden direkt durch die bereits gleichgerichtete 12 Volt Spulen transformiert. Dieses Verfahren steigert nicht nur die Effizienz sondern senkt nebenbei die sogenannte „Ripple-Noise“, welches für eine gleichmäßige Spannungsregulation und saubere Ausgangsspannungen bei jeder Last sorgt.


Unsere Video Vorstellung

Wer noch einen besseren Einblick in das Zubehör und mehr bekommen möchte, für den haben wir ein informatives Vorstellungsvideo erstellt.


Fazit

Enermax hat mit dem Revolution SFX, ein qualitativ sehr hochwertiges und durch seine Vollmodularität sehr praktisches SFX Netzteil auf den Markt gebracht. Durch das Compact Cooling Design und dem 80mm Lüfter, ist es nahezu unhörbar, effizient und langebig. Dazu trägt das smarte Semi-fanless Design deutlich bei, indem es automatisch die Lüftersteuerung übernimmt.

Ein weiterer und sehr großer Pluspunkt ist die Vollmodularität. Jeder, der bereits einen ITX-PC zusammengebaut hat, weiß welchen Segen ein modulares Netzteil in dem Fall bringt. Dazu ist es mit seinen 650 Watt (550 Watt Variante gibt es ebenfalls) sehr leistungsstark und bietet sogar genug Leistung für ein Multi-GPU System.

Ganze 5 Jahre Garantie gibt Enermax auf seine Netzteile und bestätigt damit, dass eine Langlebigkeit auf jeden Fall gegeben ist.

Für den Preis von rund 120 Euro bietet das Revolution SFX von Enermax ein ausgezeichnetes Preis-/Leistungs-Verhältnis. Durch die Flachbandkabel-Führung ist zusätzlich noch ein schöneres Kabelmanagement möglich. Im Moment verrichtet das Revolution SFX sehr gute Arbeit in unserem Mini-PC.

Vielen Dank an Enermax für die Unterstützung!


Wer nun neugierig geworden ist und den Enermax Revolution SFX sein Eigen nennen möchte, kann diesen über unseren Amazon Link erwerben. Mit einem Kauf, unterstützt ihr uns und das Projekt PLAY-GEN. Enermax Revolution SFX 

Die Review wurde erstellt von: Patrick

Teile diesen Beitrag:
Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on Facebook0